29 Aug 2019

Uhren | Autor:

Futuristisch: Die Zenith Defy El Primero 21 Carbon

Futuristisch: Die Zenith Defy El Primero 21 Carbon

Ein leistungsstarkes, unvergleichliches Kaliber wie das El Primero 21 verdient ein Design, das entschieden zeitgemäß ist und zugleich der außergewöhnlichen Präzision gerecht wird, für die die Zenith El Primero berühmt ist. Mit einer Kombination aus geraden Linien und Winkeln bilden die geometrischen Facetten des Gehäuses die perfekte Ergänzung zur voluminösen Architektur des offen gearbeiteten Uhrwerks. Der Chronograph mit der höchsten Frequenz, der je in Serie produziert wurde, präsentiert sich jetzt in einem leichten, robusten Gehäuse aus Carbonfaser.
Carbonfaser ist ein Werkstoff wie kein anderer. Das Hightech-Verbundmaterial ist leicht und trotzdem extrem widerstandsfähig. Es setzt ein Statement und bleibt dennoch zurückhaltend. Es spielt mit dem Licht und erzeugt dank der wechselnden Kohlefaserschichten einen Effekt, der jedes Gehäuse praktisch zu einem Unikat macht. Zenith hat nicht nur das facettierte Gehäuse und die Lünette aus Carbon gefertigt, sondern auch die Krone und die Drücker.

ZENITH_Defy-El-Primero-21-Carbon-new-strap

Bei einem Gehäuse aus einem Material wie Carbon versteht es sich, dass auch die Gestaltung des Uhrwerks und des Zifferblatts ganz seiner mysteriösen Aura entspricht.Zum ersten Mal hat Zenith bei der Defy El Primero 21 das hochmoderne Hunderstelsekunden-Chronographenkaliber, das auf einer spektakulären Frequenz von 50 Hz arbeitet, tiefschwarz veredelt, so dass die glänzenden Kanten des skelettierten Werks durch das Dunkel leuchten. Auch beim offenen Zifferblatt hat sich der Hersteller für die Farbe Schwarz entschieden, und dank der kontrastierenden weißen Markierungen bleibt es für seinen Träger mühelos ablesbar. Der Stunden-, Minuten- und der konstante Sekundenzeiger sind ebenso wie die applizierten Indizes facettiert, mit einer dunklen Rutheniumbeschichtung versehen sowie mit schwarzem Super-LumiNova gefüllt, welches im Dunkeln dezent leuchtet. Der zentrale 1/100-Sekundenzähler und die Sekunden- und Minutenzähler haben geschwärzte Zeiger mit leuchtend roten Spitzen, die die Hochgeschwindigkeits-Chronographenfunktion optisch unterstreichen. Ein Look ganz im Sinne des neofuturistischen, architektonischen Designethos von Zenith.

Das automatische El Primero Kaliber bietet eine Gangreserve von 50 Stunden und liegt in einem Gehäuse von 44 mm. es ist wasserdicht bis 10 atm.

Die perfekte Ergonomie der Defy El Primero 21 Carbon wird von den beiden mitgelieferten Armbändern abgerundet: einem strukturierten Armband aus schwarzem Kautschuk und einem speziellen Kautschukarmband mit Carbon-Effekt für den ultimativ urbanen Auftritt.

ZENITH_Defy-El-Primero-21-Carbon-3



Die letzten 3 Beiträge von Uhren Ass

, , , , , , ,

Beitrag Kommentieren