12 Dez 2019

Uhren | Autor:

Neue Seamaster für den neuen Bond Film

Neue Seamaster für den neuen Bond Film

Das mittlerweile 25. Abenteuer des berühmtesten Spions der Welt kommt unter dem Titel “Keine Zeit zu sterben” im April 2020 in die Kinos. Und natürlich hat Omega auch für diesen Film wieder eine Uhr für James Bond designed und bereitgestellt – mit der Hilfe von James Bond aka Daniel Craig. Dürfen wir vorstellen: Die Seamaster Diver 300M 007 Edition.
Seit dem Jahr 1995 und dem Film “GoldenEye” trägt James Bond eine Omega am Handgelenk, und auch damals schon war es eine Seamaster Diver 300M. Und meistens hatte Q Gelegenheit, diese mit nützlichen Gadgets auszustatten, die dem 00-Agenten schon aus so manch brenzliger Situation geholfen haben. 25 Jahre und acht Filme haben Bond und Omega gemeinsam bestritten – unzweifelhaft eine Erfolgsserie, die mit dem neuen Film eine würdige Fortsetzung finden wird.

omega_210_90_42_20_01_001_amb_01_jpg

Bei der Konzeption der neuen Seamaster Diver 300M hat Omega militärische Bedürfnisse berücksichtigt. Darüber hinaus flossen auch Input von Daniel Craig sowie der Produzenten des neuen 007-Films mit ein. Wer wüsste schließlich besser, welche Ansprüche an die neue Uhr gestellt werden würden?
Um die Uhr möglichst leicht zu machen, hat Omega das 42-mm-Gehäuse aus Titan gefertigt. Das Material ist nicht nur viel leichter als Stahl, sondern zugleich auch robust und damit ideal für einen Agenten im anspruchsvollen Außeneinsatz. Auch die Verwendung von Aluminium für Lünette und Zifferblatt trägt weiter zur Gewichtseinsparung bei. Omega hat sich dabei für den Farbton “tropical” entschieden.
Der klassische Look der Seamaster Diver 300M 007 entsteht durch Super-LumiNova im Vintage-Stil, welche auf der Tauchskala, den geschwärzten Zeigern und den Indizes zum Einsatz kommt.

Auf dem Boden der Uhr ist eine ganze Reihe von Zahlen zu finden: 0552 ist der Code für Navy-Personal, während sich 923 7697 auf eine Taucheruhr bezieht. Der Buchstabe A ist der Code für eine Uhr mit verschraubter Krone und 007 der berühmte Alias und die Agentennummer von James Bond. Die letzte Zahl 62 wiederum steht für das Jahr, in dem der erste James Bond Film gedreht wurde.
Hinter dem Boden schlägt das Omega Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8806. Es erfüllt die höchsten Branchenstandards in Bezug auf Präzision und Widerstandsfähigkeit gegenüber Magnetfeldern.

Auch das Mesh-Armband wurde aus Titan gefertigt. Ein dunkelbraun-grau-beige gestreiftes NATO-Armband mit dem 007-Logo steht ebenfalls wahlweise zur Verfügung.

omega_210_90_42_20_01_001_amb_03_jpg



Die letzten 3 Beiträge von Uhren Ass

, , , , , , ,

Beitrag Kommentieren