29 Dez 2010

Uhren | Autor:

Kratzer aus dem Uhrenglas entfernen

Kratzer aus dem Uhrenglas entfernen

Jeder kennt das Problem. Man ist stolzer Besitzer einer wunderschönen, glänzenden Uhr. Doch nein! Schon ist es passiert, man ist mit der Uhr angestoßen und Kratzer zieren ab sofort das Uhrenglas. Ärgerlich und doch passiert es mehr oder weniger schnell (je nachdem welches Glas verbaut wurde).

Für dieses Problem finden sich im Internet viele Lösungen. Die wohl Kurioseste: mit Zahnpaste und Zeitungspapier “rauspolieren”. Wir haben diese Lösung für Sie getestet und zeigen Ihnen im Anschluss daran, wie man es richtig machen sollte.

Unser Testobjekt ist eine normale Automatikuhr mit Mineralglas. Zu Testzwecken wollten wir eigentlich nur leichte Kratzer hineinmachen, allerdings wurden die Kratzer versehentlich zu tief.

Zahnpasta und Zeitungspapier

Gesagt getan. Die Kratzer sind auf der Uhr und wir machen uns an die Arbeit. Wir verwenden handelsübliche Zahnpasta eines recht beliebten Herstellers und ein Stück Zeitungspapier.

Selbst nach 10 minütigem Polieren lässt sich nur eine marginale Verbesserung feststellen.

Doch wir geben nicht auf und polieren fleißig weiter.

Fazit

Die Vorgeschlagene Methode funktioniert nicht wirklich gut. Um eine wirkliche Verbesserung zu sehen müsste man, wohl auch bei nur sehr kleinen Kratzern, stundenlanges Polieren in Kauf nehmen. Weiterhin riecht die Uhr danach sehr unangenehm nach Zahnpasta und fühlt sich sehr klebrig an. Diese Klebrigkeit lässt sich nur durch sehr langes Putzen mit viel Wasser entfernen (d.h. die Uhr sollte auf jeden Fall Wasserdicht sein!). Und selbst dann sind noch in jeder Ritze Zahnpastareste.

Ergebnis: Setzen 6! Hier sollte man lieber zum Uhrmacher seiner Wahl gehen und das Glas austauschen lassen. Zumal ein Wechsel des Mineralglases mit nur ca 20 – 30 Euro zu Buche fällt. Oder es noch einmal mit der richtigen Methode versuchen.

Doch was ist die “richtige Methode”? Mit einer Poliermaschine und Polierpaste

Hierfür verwenden wir den Proxxon Industriebohrschleifer mit zwei verschiedenen Aufsätzen. Zunächst polieren wir die Kratzer mit einem harten lederähnlichen Aufsatz und etwas Polierpaste aus dem Glas. Das kann je nach Tiefe der Kratzer etwas dauern. Ab einer gewissen Kratzertiefe sollte man das Glas jedoch zum Uhrmacher bringen, da sich diese – wie auf unseren Bildern recht gut zu sehen – schlichtweg nicht mehr “wegpolieren” lassen.

Nachdem die Kratzer entfernt sind bietet sich ein weicher Aufsatz zur Nachpolitur an (Tipp: mit diesem Aufsatz lässt sich auch der Rest der Uhr, wie zum Beispiel das Metallgehäuse oder das Metallarmband, hervorragend auf Vordermann bringen.

Letzten Endes war dies die effektivste Methode, man muss also selbst abwägen ob sich die Anschaffung eines Industriebohrschleifers auch wirklich lohnt, ansonsten bleibt einem fast nur noch der Weg zum Uhrmacher/Juwelier übrig!



Die letzten 3 Beiträge von Thorsten

, , , , , , ,

Kommentare

12
30 Dez 2010

Franka says;

Hallo liebes Uhrenass Team,
Also ich habe mir bei Amazon so eine Paste für die Handypolitur gekauft, ging bei meiner Uhr mit Mineralglas relativ gut, zumindest die kleinen Kratzer sind komplett verschwunden, weiß allerdings nicht wie es bei Saphirglas aussieht, das ist ja anders beschaffen oder so

30 Dez 2010

Niklas says;

Hallo Franka,

ja diese Pasten können, je nach Qualität, durchaus etwas bewirken, jedoch nur bei nicht zu tiefen Kratzern. Sobald die Kratzer tiefer werden, ist es sowie so eine sehr schwierige Aufgabe diese zu entfernen, oftmals rentiert sich dann der Glaswechsel.
Bei Saphirglas können die meisten herkömmlichen Pasten nichts bewirken, da das Material viel zu hart ist. Allerdings gibt es auch hier eine einfache Möglichkeit: Micron Paste (erhältlich in verschiedenen Stärken). Diese Paste enthält meines Wissens Diamantpartikel und hat laut vielen Erfahrungsberichten im Internet sehr gute Erfolge dabei erzielt, Kratzer aus Saphirglas zu entfernen. Hier sollten die ‘3 und die ‘¼ Versionen genügen. Einmal mit der Groben drüber und danach mit der Feineren.
Einen guten Rutsch ins neue Jahr!

7 Jan 2011

Philipp says;

Hallo!
Da ich nur leichte kratzer auf meiner billigen Casio hatte wollte ich den Zahnpasta-Trick versuchen.
Meine Bilanz nach einer halben Stunde polieren: An den Kratzern hat sich nichts geändert – aber: die Uhr gläntzt wie noch nie zuvor. Also trotzdem ein hilfreicher Tipp!

mfg

28 Jan 2011

Robert Lehmann says;

Meistens ist aber auch ein neues Mineralglas von nöten, da Microkratzer meistens immer zu sehen sind. Grade wenn es um den Verkauf einer Hochwertigen Uhr geht.

11 Mrz 2011

Christian B says;

Hallo & Grüß Gott, hat jmd eine Ahnung, welches “Glas” bei den Swatch Irony verwendet wird? Habe auch Kratzer und möchte diese entfernen…

18 Apr 2011

Simon says;

Hallo Christian,
im absoluten Großteil an Swatch Uhren wird Mineralglas verbaut, wie auch in dem von dir genannten Irony Modell 😉

12 Dez 2011

sabo says;

nur als tipp: ich habe ca 40 swatch uhren (gent, plexiglasgehäuse) und nach einer politurmöglichkeit gesucht.
mein mann hat neulich beim discounter kratzer-ex für autolacke (2 tuben à 25g) gekauft (ca 6,-/7,-) das habe ich gerade ausprobiert an einer swatch mit der ich an der hauswand entlanggeschrappt war und an einer mit normalen kleineren kratzern – bin selbst erstaunt über das ergebnis! TOP nach nur 3 minuten polieren, glänzt wie neu!
deutlich günstiger als polywatch,

30 Mrz 2013

Nico says;

Ihr braucht:
Proxxon Polierpaste
Wattepads oder eine alte aber weiche Socke
Sonnenblumenöl!

2-3 Tropfen von dem Sonnenblumenöl auf die Polierpaste und dann etwas anrühren, vermischen.
Dann auf die Uhr auftragen und in kreisenden Bewegungen auspolieren.

5 Nov 2014

Melani Hallquist says;

Danke für die Infos total hilfreich beschäftige mich seid einer weile mit diesem Themenbereich

19 Sep 2019

Jana says;

Kratzer im Uhrenglas sind immer eine sehr ärgerliche Sache. Ihr Artikel hilft da super weiter.
Mit besten Grüßen,
Jana

Beitrag Kommentieren