03 Feb 2021

Uhren | Autor:

Oris präsentiert erneute Zusammenarbeit mit der Carl Brashear Foundation

Oris präsentiert erneute Zusammenarbeit mit der Carl Brashear Foundation

Oris stellt mit der neuen Carl Brashear Cal. 401 Limited Edition nicht nur eine neue Uhr vor sondern auch ein neues Uhrwerk vor. Diese auf 2000 Exemplare limitierte Uhr ist die erste, die – wie der Name bereits vermuten lässt – mit dem neuen Calibre 401 ausgestattet ist, dem zweiten Uhrwerk aus der neuen Familie von Manufakturwerken bei Oris.

Hat sich von nichts und niemandem aufhalten lassen: Carl Brashear

Aber kommen wir zunächst zu den Äußerlichkeiten: Die Carl Brashear Cal. 401 Limited Edition ist mit einem 40 mm Gehäuse aus Bronze ausgestattet, das nicht nur an die Taucherhelme erinnert, die Brashear während seiner Karriere als Taucher der U.S. Navy benutzte, sondern auch, weil dieses Metall seine ganz eigene Geschichte erzählt. Bronze entwickelt beim Kontakt mit dem Sauerstoff in der Luft und auch in Verbindung mit Feuchtigkeit seine ganz eigene Patina. Das bedeutet, dass sich Uhren aus Bronze mit der Zeit individuell verändern und damit zu echten Einzelstücken werden.
Das Gehäuse hat einen Durchmesser von 40 mm und ist wasserdicht bis 10 bar.

Das dunkelblaue Zifferblatt der Uhr erinnert an die Seefahrt und das Meer. Zeiger und Indexe sind nicht nur bronzefarben sondern wurden natürlich auch mit Super-LumiNova versehen, um unter allen Bedingungen beste Ablesbarkeit sicherstellen zu können. Auf der 6-Uhr-Position findet sich das Hilfszifferblatt der kleinen Sekunde.
Eingefasst wird das Zifferblatt von einer einseitig drehbaren Lünette (ein unverzichtbares Merkmal bei allen Taucheruhren und selbstverständlich auch bei den Modellen, die ihnen huldigen), die, wie das Gehäuse auch, aus Bronze besteht. Auf ihr befindet sich eine dreidimensionale Tauchzeitskala.

Im Inneren tickt das neue Automatikwerk Oris Calibre 401. Es basiert auf dem im vergangenen Jahr lancierten Calibre 400, das von Grund auf neu entwickelt wurde. Es ist mit einer Abweichung von -3 bis +5 Sekunden am Tag noch genauer als ein Chronometer, ist hochgradig antimagnetisch und bietet außerdem eine Gangreserve von fünf Tagen.
Das Calibre 401 unterscheidet sich vom Calibre 400 durch die kleine Sekunde bei 6 Uhr, einem typischen Merkmal von Oris-Uhren. Zu sehen ist von diesem neuen Werk allerdings nichts, denn der Boden des Gehäuses ist mit einer aufwändigen Gravur versehen. Neben Zierelementen finden sich hier der Taucherhelm Carl Brashears sowie die Limitierungsnummer der Uhr.

Komplettiert wird die Carl Brashear Cal. 401 Limited Edition von einem feuchtigkeitsabsorbierenden Gewebeband aus Nylon.



Die letzten 3 Beiträge von Uhren Ass

, , , , , , , ,

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments